Besuchen Sie die Wikinger - Artikel - visitoslo.com

Besuchen Sie die Wikinger

Ein Besuch in Oslo bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, mehr über die Wikinger und die Zeit, in der sie lebten, zu erfahren.

Die Wikingerzeit (800-1050) ist einer der interessantesten Abschnitte der norwegischen und skandinavischen Geschichte, und die Kultur der Wikinger wird oft zu den größten Zivilisationen der Welt gezählt.

 

Gut erhalten für die Nachwelt

vikingskiphuset
Vikingskiphuset detalj
Photo: Vikingskiphuset/ Kulturhistorisk Museum

Das meiste, was wir über die Wikinger wissen, basiert auf archäologischen Fakten. Durch die vorchristlichen Bestattungssitten wurde eine reichhaltige Auswahl an Gegenständen aus der Wikingerzeit für uns erhalten. Oft erhielten die Toten Grabbeigaben, und die Gräber spiegelten ihren Status und Besitz wider. Wer reich und mächtig war, konnte in einem kompletten Schiff, gut ausgerüstet für das Leben im Jenseits, begraben werden. Es war üblich, Grabhügel aus Erde und Stein anzulegen, wodurch der Inhalt der Gräber gut erhalten wurde. 

 

Viele Grabhügel aus der Wikingerzeit wurden in der Neuzeit von Archäologen geöffnet. Einige der umfassendsten und inhaltsreichsten Ausgrabungen in Norwegen fanden um das Jahr 1900 statt. Funde von diesen Ausgrabungen, einschließlich ganzer Schiffe, sind in Oslo ausgestellt.

 

Wikingerausstellungen in Oslo

Im Wikingerschiffmuseum auf der Halbinsel Bygdøy gibt es drei Wikingerschiffe: das Oseberg-Schiff (von ca. 820 n. Chr.), das Gokstad-Schiff (~ 890 n. Chr.) und das Tune-Schiff (~ 900 n. Chr.). Die Ausstellung beinhaltet viele Gegenstände, die 1904 bei der Ausgrabung des Oseberg-Schiffes gefunden wurden, einschließlich Schlitten, Betten, einer Pferdekarre, Schnitzarbeiten und Textilresten. Auch Teile des Skeletts des Mannes, der im Gokstad-Schiff begraben wurde und der beiden Frauen, die im Oseberg-Grab gefunden wurden, sind hier zu sehen.

 

Das Wikingerschiffmuseum ist vielleicht überraschend einfach, aber so können die Schiffe in den einzelnen Ausstellungsräumen ohne unnötige Ablenkungen ihre 1100-jährigen Geschichten erzählen.

 

Im Historischen Museum gibt es eine Dauerausstellung über die Wikingerzeit, in der die Rolle der Wikinger als Bauern, Kaufleute und Krieger im Mittelpunkt steht. Auch die nordische Mythologie und Bestattungssitten werden behandelt. Zu den Höhepunkten der Ausstellung gehören der einzige (bekannte) erhaltene Helm aus der Wikingerzeit und der größte Goldschatz Norwegens aus dieser Zeit. 

vikinghjelmen
Viking helmet
Photo: Kulturhistorisk Museum

 

Wikingerweg durch die Region Vestfold

Obwohl Oslo von den Wikingern gegründet wurde, gibt es außerhalb der Museen der Stadt kaum Spuren von ihnen. In der Region Vestfold, ca. 1,5 Stunden Fahrzeit von Oslo, gibt es jedoch viele Landmarken aus der Wikingerzeit. Vestfold war in der Wikingerzeit eine wichtige Region. Unter anderem gibt es hier die Ausgrabungsstätten des Oseberg-Schiffs und des Gokstad-Schiffs.

 

Direkt außerhalb des Städtchens Horten liegt das historische Zentrum Midtgard, in dem Besucher durch Ausstellungen, Führungen und einen Wikingerspielplatz mehr über die Wikinger erfahren können. Mehr Information über diese und andere Wikinger-Sehenswürdigkeiten in Vestfold, mit Karten und Fahrtbeschreibungen, gibt es auf www.visitvestfold.com.

Visitoslo.com uses cookies

for statistics etc. By using the site, you consent to our use of cookies. Read more.

Close