+Munch - Edvard Munch und Oslo - Ihr Oslo - visitoslo.com

+Munch

In seiner umfangreichen Ausstellungsserie +Munch zeigt das Munch-Museum Edvard Munchs Werke im Zusammenhang mit Werken sechs anderer großer Künstler. Die Serien wurde im Januar 2017 beendet.

Mit +Munch in die Bjørvika-Ära

Lambda lobby
Lambda lobby
Photo: Estudio Herreros

Insgesamt gesehen geht es in der +Munch-Serie um zentrale Künstler und ihr Schaffen von der Zeit Munchs bis heute. Die Serie begann im Winter 2015 mit dem Gegenwartskünstler Bjarne Melgaard in einer Ausstellung, die sowohl begeisterte als auch provozierte. Im Sommer 2015 war Vincent Van Gogh an der Reihe, und Van Gogh+Munch war die meistbesuchte Ausstellung, die es in diesem Museum jemals gegeben hat. Darauf folgte Munchs Landsmann Gustav Vigeland.

Die erste Ausstellung 2016 war ein viel diskutiertes und interessantes Aufeinandertreffen von Munch und dem amerikanischen Fotografen Robert Mapplethorpe, gefolgt von Johns+Munch – der größten Ausstellung der Kunst von Jasper Johns, die jemals in Skandinavien gezeigt wurde. Die letzte Ausstellung der Serie, Jorn+Munch, zeigte eine interessante Gegenüberstellung des späten Munch und des COBRA-Gründers Asger Jorn.

Durch den Vergleich von Munchs Kunst mit dem Schaffen anderer zentraler Künstler, gibt die + Munch-Serie einen Vorgeschmack auf das geplante Konzept im neuen Munch-Museum, das im Stadtviertel Bjørvika gebaut werden soll. Neben den Arbeiten Munchs wird das neue Museum auch modernistische Werke und Gegenwartskunst der Stenersen-Sammlungen beherbergen. Das Gebäude bietet auch viel Platz für Gastausstellungen anderer Museen und Sammlungen, so dass Munchs Wirken und Schaffen stets im Dialog mit anderer großer Kunst stehen kann.

Visitoslo.com uses cookies

for statistics etc. By using the site, you consent to our use of cookies. Read more.

Close