#visitoslo2018 - Teilnehmer

Dies sind die Teilnehmer

Sie kamen mit dem Flugzeug aus der ganzen Welt, um am #visitoslo2018-Experiment teilzunehmen.

Dies sind die glücklichen Gäste: 

 


Anda Stanciu (39)
– Rumänien 

Interessen: Foto, "Insta meets", Yoga, Hunde

Anda arbeitet in der Telekommunikationsbranche im Vertrieb. In ihrer Freizeit ist sie auf Instagram aktiv und erkundet mit ihrer Kamera gerne Bukarest, die Stadt in der sie lebt. Musikalisch steht sie auf Klassik, Jazz, Pop und Ambient. Kalte Temperaturen ist sie durchaus gewöhnt, aber nicht das Skilaufen. 



________________________________


Vasia Garyfalli (29)
– Griechenland 

Interessen: Wein, Sport, Bücher von Jo Nesbø

Vasia ist eine Ärztin und Weinliebhaberin aus Griechenland, die Oslo durch die Bücher von Jo Nesbo kennengelernt hat. Sie ist sportlich und erzählt, dass sie zwar manchmal recht seriös wirken kann, aber auch eine lebhafte Seite mit Sinn für Scherze hat.



________________________________


Clara Morisson (32)
– Brasilien

Interessen: Foto, Street-Art, Schwimmen, Vintageläden 

Clara kommt aus Brasilien, wohnt aber derzeit in Dublin, wo sie als Fotografin arbeitet. Sie liebt Street-Art, Vintage-Sachen, Schwimmen und Radfahren. Sie und ihr Mann betreiben einen YouTube-Kanal, wo sie Erlebnisse von ihren Reisen teilen.




________________________________


Daniel Campos Sánchez (31)
– Peru

Interessen:  Essen!, Fotografie

Daniel ist ein Foodblogger aus Peru, der vor drei Jahren nach Stockholm in Schweden gezogen ist. Er ist ein begeisterter Gastro-Fan (Foodie) und macht zudem auch gerne Fotos von Speisen. Er arbeitet als Koch, träumt aber von einem Leben als Vollzeit-Foodblogger.



________________________________


Zélia Monteiro (21)
– Frankreich

Interessen: SKAM, Filme, Katzen, Norwegisch

Zélia ist unsere jüngste Teilnehmerin. Sie ist Fan von SKAM und entdeckte Oslo und Norwegen durch die Serie. Daher versucht sie, Norwegisch zu lernen. Musikalisch steht sie auf Astrid S und Rap, hat aber noch keinen norwegischen Rap gehört...




________________________________


Tor Johansen (44)
– USA 

Interessen: Film und Fotografie, alles was norwegisch ist 

Tor ist waschechter Amerikaner mit norwegischen Vorfahren. Trotz seines norwegischen Namens spricht er kein Norwegisch und war vorher noch nie in Norwegen. Er wohnt in Los Angeles und arbeitet als Fotograf in der Filmbranche, hat jedoch eine Vorliebe für Skandinavien und ist stolz auf seine Herkunft. Er sagt, dass er gegen Donald Trump allergisch ist, und dass ihm das derzeitige politische Klima in den USA peinlich ist.





________________________________


Lois Eva Adongo (38)
– Kenia

Interessen: Mode, Essen

Eva aus Kenia bezeichnet sich selber als „reisesüchtig“ und hat zum Ziel, jedes Jahr fünf Länder zu besuchen. Bis jetzt hat sie über 50 Länder besucht. Sie ist eine offene Person, die sich gerne zeigt und sich über Aufmerksamkeit freut. Sie steht einfach gerne im Rampenlicht. Eva hat einen Onlineshop auf Etsy, wo sie afrikanisch inspirierte Modeartikel vertreibt. 




________________________________


Matt Eagles (35)
– Großbritannien

Interessen: Kaffee, Kunst, CrossFit

Matthew betreibt seine eigene Kaffeebar in Birmingham und ist begeisterter CrossFiter. Er interessiert sich für Kunst, Geschichte und Kultur. Er trinkt gerne Bier und Wein, ist aber trotzdem großer Sportfan. In seiner Freizeit ist er dabei, sein altes viktorianisches Haus zu renovieren.



________________________________

Julian Nolte (30) – Deutschland

Interessen: Antikmärkte, die königliche Familie 

Julian kommt aus Düsseldorf, wo er mit seinem Freund wohnt. Obwohl sein Freund Norweger ist, ist Julian vorher noch nie in Norwegen gewesen. Er steht er auf Musik der 80er-Jahre, Pop und Klassik, und er erzählt, dass er eine Schwäche für Trash-Fernsehen hat.





________________________________




Isabella Allievi (27)
– Italien/Japan

Interessen:  Inneneinrichtung/Design, Möbel

Isabella ist Italienerin, wohnt aber derzeit in Tokyo. Dort ist sie hingezogen, um eine völlig andere Lebensart zu erleben. Als sie nach Tokyo zog, war sie zunächst viel alleine und verbrachte daher viel Zeit im Café Fuglen, das es ja auch in Oslo gibt. Dort lernte sie norwegisches Design kennen und wurde neugierig auf Oslo. Isabella mag auch Kunst und Architektur und beschreibt sich selbst als neugierig auf alles, was neu ist.

 

________________________________




Was kam dabei heraus? Hier ist das Video: