Essen und Kultur nördlich von Oslo - Für Reiseveranstalter - Oslo-Region - visitoslo.com

Aktivitäten und kulturelle Erlebnisse nördlich von Oslo

Die Staur Farm in Stange

Dieser Bauernhof liegt wunderschön in einer Kulturlandschaft am See Mjösa und ist ein beliebter Veranstaltungsort für Konferenzen und Tagungen. 

 

Elch Safari in Elverum

Wir laden Sie ein zu einem Treffen mit dem ”König des Waldes” - 

dem norwegischen Elch. Erfahren Sie mehr über dieses majestätische Tier und erleben Sie es in seinem natürlichen Lebensraum. 

 

Helgeöye Kletterpark

Dies ist ein völlig neuer Kletterpark mit mehreren Kletterpartien hoch oben in den Bäumen. Die Umgebung des Parks ist auch wunderbar und liegt auf einer Insel im See Mjösa.

 

Das Museum von Kirsten Flagstad

Erleben Sie eine Mini-Konzert im Museum von Kirsten Flagstad.

Diese berühmte internationale norwegische Opernsängerin wurde in Hamar 1895 geboren und war einer der weltweit größten Soprane aller Zeiten. 

 

Der Raddampfer ”Skibladner”

An Sommertagen gleitet der Raddampfer „Skibladner“ langsam über das spiegelglatte Wasser und ist der schönste Anblick auf dem Mjøsasee. Sechsmal wöchentlich ertönen um 9.30 Uhr Glocke und Pfeife – dann legt der Dampfer in Gjøvik ab. 

 

Pilgerzentrum Granavollen

Die Region des Pilgerzentrums 

Granavollen erstreckt sich von Bønsnes in Hole über Hadeland und Toten bis Biristrand in der Gemeinde Gjøvik. Sie wandern durch lebendige Dörfer in einer wertvollen Kulturlandschaft, die Raum für Begeisterung, Verwunderung und Reflexion bietet. 

 

Hadeland Glassverk, nur eine Stunde von Oslo entfernt, befindet sich die Glasshütte in idyllischer Umgebung am südlichen Ende des Randsfjordes. Die Glashütte wurde in 1762 gegründet und ist Norwegens ältester Industriebetrieb.

 

Der "Kulturstua i Ro" ist ein Gebirgsbauernhof aus dem 12. Jahrhundert. Seine alten Holzhäuser sind von steilen Feldern, Pferden und Hühnern sowie einem Kräutergarten und terrassierten Blumenbeeten umgeben. Die Gerichte werden mit heimischen Produkten wie Wild und Süßwasserfisch sowie Gemüse und Kräutern aus unserem eigenen Garten zubereitet und werden mit selbstgebackenem Brot serviert.

 

Das Freilichtmuseum Maihaugen in Lillehammer ist eines der größten Museen in Norwegen - und sicherlich das Erlebnisreichste! Während der Hochsaison im Sommer erwartet Sie das Freilichtmuseum mit über 200 historischen Gebäuden, interessanten Ausstellungen, einem Museums Café, historischen Läden und mit vielen Erlebnissen für Groß und Klein. Das Museum wurde 1887 von Anders Sandvig gegründet und 1904 auf die Anhöhe Maihaugen (Maihügel) versetzt.

 

Oslo - Mathallen Markthalle

Die Lebensmittel-Markthalle Mathallen auf dem ehemaligen Vulkan-Fabrikgelände ist ein Zentrum für Lebensmittelkultur. Hier können Küchenchefs und die Allgemeinheit Produkte von norwegischen Kleinproduzenten und ausländischen Spezialitätenimporten kaufen.

In der Mathallen gibt es Bäckerei, Wursthersteller, Schlachter sowie Verkauf von Fisch und Meeresfrüchten. In den Delikatessenläden gibt es Käse, Schinken und andere Spezialitäten – hier finden Sie ökologische Waren und Fairtrade-Produkte. Zur Einkehr gibt es eine Kaffeebar, eine Weinbar, eine Bierbar, Restaurants und Kaffees. In vielen der Geschäfte gibt es auch Fertiggerichte und Kostproben.

In der Halle gibt es auch eine Kursküche, eine Eventküche und Lokale für verschiedene Veranstaltungen.