Gustav Vigeland in Oslo

Gustav Vigeland in Oslo

Besuchen sie die weltberühmten Kunstattraktionen des Bildhauers.

Gustav Vigeland (1869–1943) sticht mit seiner unglaublichen Fantasie und Produktivität unter den norwegischen Bildhauern heraus. Er kam als Jugendlicher nach Oslo und wohnte hier die meiste Zeit seines Lebens. Er hinterließ in der Stadt eine große Anzahl an Werken, einschließlich einer unserer meistbesuchten Sehenswürdigkeiten.

Das Vigelandmuseum und der Vigeland-Skulpturenpark

Gustav Vigeland war ein geschickter Lobbyist und überredete die Stadt Oslo, ihm ein Haus mit Atelier zu bauen. Im Gegenzug wollte Vigeland alle seine zukünftigen Werke der Stadt schenken. Das Haus war 1924 fertig, und Vigeland lebte und arbeitete hier bis zu seinem Tod. Nach Vigelands Tod wurde das Gebäude zum Vigeland Museum umgebaut, in dem heute die Werke Vigelands ausgestellt und bewahrt werden.

Vigeland gelang es auch, ein Projekt, das ursprünglich nur einen Brunnen beinhaltete, in ein Projekt für einen großen Skulpturenpark zu erweitern, den weltberühmten Vigeland Skulpturenpark. Neben den Entwürfen für die 200 Skulpturen des Parks war er auch für dessen Gestaltung und architektonisches Profil verantwortlich. Der Skulpturenpark ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Oslos und Norwegens.

Spuren von Vigeland im übrigen Oslo

Die meisten Werke Vigelands in Oslo befinden sich im Vigeland Skulpturenpark und dem nahegelegenen Museum. Sie können jedoch auch drei Skulpturen von Vigeland mitten in der Stadt sehen, die sich alle in der Nähe des königlichen Schlosses befinden.

Vigelands Statue des Mathematikers Niels Henrik Abel steht auf einem Hügel vor dem königlichen Schloss. Mit einer Gesamthöhe von 12 Metern ist das Denkmal kaum zu übersehen.

An der Nordseite des Schlosses finden Sie Vigelands Statue der Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Camilla Collett. Die Skulptur heißt Im Sturm und zeigt die ältere Collett, die alleine im kalten Wind steht.

Vigelands Statue des Komponisten Rikard Nordraak, sein allererstes öffentliches Werk, steht gleich außerhalb der östlichen Ecke des Schlossparks. Die Statue wird von grimmigen Drachen aus Schmiedeeisen in echtem Vigelandstil bewacht.

Klicken Sie hier für eine interaktive Karte über Skulpturen in Oslo, auf der auch die drei Statuen verzeichnet sind.

Vigeland sculptures in the city centre
Vigeland sculptures in the city centre
Photo: VisitOSLO/Tord Baklund


Gustav Vigeland (1899–1943)

  • Norwegens berühmtester Bildhauer und Holzschnitzer

  • Studierte in Oslo, Berlin, Paris und Florenz und war beeinflusst von Rodin, den Künstlern der Renaissance sowie den Skulpturen der Antike und des alten Ägypten.

  • Beschäftigte sich besonders mit den Themen Tod und Beziehung zwischen Mann und Frau

  • Am bekanntesten für sein Meisterwerk, den Vigeland Skulpturenpark in Oslo, schuf jedoch auch mehrere bekannte Skulpturen sowie das Design für die Medaille des Friedensnobelpreises.

Siehe auch

Visitoslo.com uses cookies

for statistics etc. By using the site, you consent to our use of cookies. Read more.

Close